CoBi unterstützt Lärmschutzdemo auf der A17





Lärmschutz-Demo auf der A17 - Zum Vergrößern anklicken


Das CoBi führt den Tross an

Am vergangenen Samstag hat der Verkehrsclub Deutschland Ortsgruppe Dresden zu einer Demonstration für besseren Lärmschutz der Bewohner an der A17 aufgerufen - und das CoBi war dabei. Das Siebensitzerrad begleitete den 220 Radler starken Tross unter anderem über die Autobahn 17 südlich von Dresden.

 

Christian Kriegel von der Bürgerinitiative (BI) Dresden-Lockwitz war einer der Organisatoren der Demo für besseren Lärmschutz und betonte auf der über die Autobahn radelnden Pressekonferenz auf unserem ConferenceBike: "Unsere BI (Bürgerinitiative) ist seit Jahren aktiv, hat zahlreiche Schreiben an Politiker und Behörden geschrieben und einige der Angeschriebenen waren auch vor Ort." Nachbesserungen am Lärmschutz habe es aber in den Jahren, seitdem die Autobahn in Betrieb gegangen ist, nicht gegeben. Er begrüße daher den aktuellen Vorstoß im Stadtrat.

 

Seine Bürgerinitiative appelliert an OB Orosz das Thema Lärmschutz jetzt zur Chefsache zu machen. Kriegel betonte: "Die Einwohner von Lockwitz möchten nichts weiter als endlich mal wieder ruhig zu schlafen. Mit der Fahrraddemo geht es uns vor allem darum Druck auf die Politik zu machen, wir wollen niemanden behindern. Sollten Autofahrer wegen uns im Stau gestanden haben, bitten wir um Verständnis." Bis die Lärmschutzwände nachgebessert sind, fordert die BI kurzfristig ein Tempolimit in Anwohnernähe.

 

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) Landesverband Elbe-Saale gehörte auch zu den Veranstaltern. Aktive der VCD-Ortsgruppe erklärten die Autobahn an deren Auffahrt mit einem großen Transparent zum Menschenschutzgebiet.

 

Weitere Informationen: www.vcd.org/vorort/dresden und www.vcd-blog.de


-Neuigkeiten-

ConferenceBikes auf Tripadvisor, Facebook, Google & Co.

 

Dresdner Tourismustag 2018: wir sind dabei!

 

Jetzt Gutschein sichern! 

 

Jobangebote - hier entlang! Bewirb Dich jetzt und werde Teil unseres Teams

 

-> zum News Archiv